Coronahilfen: Da blickt doch keiner mehr durch

Coronahilfen: Da blickt doch keiner mehr durch

Im Wust der Corona-Hilfen fällt es schwer, den Überblick zu behalten  Die Regierungen im Bund und Land bemühen sich intensiv, die wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Pandemie abzufedern. Mit jeder neuen Maßnahme im Kampf gegen die Pandemie gibt es neue Förderprogramme und Maßnahmen für Solo-Selbständige, kleine und mittlere Unternehmen, aber auch für große Konzerne. Doch überfordert die Vielzahl der Angebote gerade die, deren Unternehmen im täglichen Überlebenskampf stecken. Es fällt schwer, den Überblick zu behalten.  Claudia Kessler-Franzen, Geschäftsführerin Singen Aktiv Laut Beobachtung von Claudia Kessler-Franzen greifen auch in Singen Unternehmen auf die Förderprogramme zu. „Die Soforthilfe im Frühjahr ist gut und…
Mehr
Erfolg als sympathischer Bildungsträger: Bildungsakademie Singen

Erfolg als sympathischer Bildungsträger: Bildungsakademie Singen

Die Bildungsakademie in Singen ist das Bildungszentrum für Aus- und Weiterbildung der Handwerkskammer Konstanz von Holger Hagenlocher Zu behaupten, Singen verfüge über Deutschlands einzige Bildungsakademie mit eigenem Bahnhof, wäre vermessen. Tatsächlich liegt die Bildungsakademie der Handwerkskammer Konstanz aber verkehrsgünstig, nur wenige Gehminuten vom Singener Bahnhof entfernt. So, dass alle Besucher gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können. Die Bildungsakademie in Singen wurde im Mai 2012 eröffnet  und ist damit bis heute das neueste Bildungshaus der Handwerkskammer Konstanz. Nicht nur aufgrund des jungen Alters spiegelt die Singener Bildungsakademie all das wieder, was eine moderne Aus- und Weiterbildungseinrichtung ausmacht. Über 5.000 Quadratmeter Nutzfläche…
Mehr